cookie hinweis

wird aus dem footer/Social Links etc./coyright info gezogen

Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü
        0800 / 203 504-0 täglich 8-22 Uhr
        Gedeckter Tisch mit Wasser und Schinken in einer hübschen Gasse in Italien

        Cluburlaub in Italien

        • Club in Italien
        • Beliebte Urlaubsorte
        • Tipps für Familien
        • Und was wird gegessen?
        • Klima und An- und Abreise

        Urlaub in Kalabrien

        Mit 320 Sonnentagen gehört Kalabrien auf der italienischen Stiefelspitze zu den sonnenreichsten Regionen Europas.
        Traumhafte Strände, klares Wasser und verträumte Städtchen machen die Region zu einer Top-Destination für einen authentischen Italien-Urlaub. Es erwarten Sie üppige Obstgärten, Palmenhaine und Weinberge. Vom übrigen Italien wird Kalabrien durch ein bis zu 2.000 Meter hohes Gebirge mit rauen Felsen und dichten Wäldern getrennt.
        Vielleicht liegt es an der gefühlten Insellage, dass Kalabrien noch immer ein Geheimtipp ist – und das, obwohl dort längst nicht nur Wassersportler und Sonnenanbeter auf ihre Kosten kommen. Die Region zeichnet sich auch durch ihre kulturelle Vielfalt aus und eignet sich perfekt für einen Aktivurlaub.

        Ausblick auf ein Schloss auf Felsen in Italien

        Typisch italienisches Restaurant mit Sonnenschirmen

        Beliebte Urlaubsorte

        Schon der klangvolle Name weckt das Fernweh: Tropea an der Westküste Kalabriens zählt knapp 8.000 Einwohner und liegt äußerst fotogen auf einer Felsklippe 60 Meter über dem Tyrrhenischen Meer. Besonders stimmungsvoll schweift der Blick von den Aussichtsplätzen am Abend über das Wasser bis zu Insel Stromboli. Unterhalb der Stadt begeistert der 2,3 Kilometer lange und bis zu 20 Meter breite Strand von Tropea.

        Elf Kilometer südlich von Tropea wacht der kleine Ort Capo Vaticano über die Straße von Messina. In der Antike befragten dort Seeleute das Orakel zum Wetter und möglichen Schicksalsschläge. Heute ist das Dorf in den Ausläufern des Monte Poro für seine vielen kleinen Strände und Buchten bekannt.

        Ebenfalls nur wenige Fahrminuten von Tropea entfernt liegt das ehemalige Fischerdorf Parghelia in einer der schönsten Küstenregionen Kalabriens. In dem ruhigen Ort am tiefblauen Meer laden mehrere Cafés und Restaurants zum relaxten Verweilen ein. In den Wintermonaten ist Parghelia ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen durch das Hinterland.

        Das quirlige Pizzo besitzt eine gemütliche Altstadt mit einem großen Markplatz. Dort soll das berühmte Tartufo-Eis erfunden worden sein. Besonders sehenswert ist die Höhlenkirche Piedigrotta, die Schiffbrüchige am Strand von Hand in den Fels gegraben haben sollen.

        Ausflugstipps für Ihren Urlaub in Kalabrien

        • Natürlich können Sie Ihren Urlaub in Kalabrien ausschließlich an den paradiesischen Stränden verbringen und die einmalige Aussicht auf das glitzernde Mittelmeer genießen – dann verpassen Sie aber die vielen anderen reizvollen Seiten der Region. Kalabrien ist die perfekte Destination für alle, die einen perfekten Strandurlaub gerne mit kulturellen Eindrücken oder Aktivitäten in der Natur kombinieren.

        • Ein schönes Ziel für einen Tagesausflug ist das malerischen Fischerdorf Scilla mit seinen weiß getünchten Häusern, die wie Vogelnester an den Felsterrassen über dem Fischereihafen kleben. Scilla ist das Zentrum des Schwertfischfanges und in den kleinen Restaurants des Ortes haben Sie Gelegenheit, diese Spezialität des Meeres fangfrisch zu verkosten.

        • Ebenfalls sehenswert ist die Höhlenstadt Zungri im Landesinneren. In dem Freilichtmuseum entdecken Sie zahlreiche, zum Teil gut erhaltene Höhlen, die den Menschen ab dem 12. Jahrhundert als Behausung dienten.

        • Von Tropea aus werden Schiffsausflüge zur Insel Stromboli angeboten. In Begleitung eines erfahrenen Guides können Sie dort bis zum Kraterrand des aktiven Vulkans aufsteigen. Am beeindruckendsten zeigt sich das feurige Schauspiel nach Einbruch der Dunkelheit.

        • Historisch Interessierte unternehmen gerne einen Abstecher in die Kulturhauptstadt Cosenza mit ihrer barocken Altstadt. Über deren Gassenlabyrinth thront das normannische Castello Svevo, das einen tollen Überblick über die Gegend bietet.

        • Etwas außerhalb der Stadt Locri befinden sich die Ausgrabungen des antiken Locri Epizephyrii, einer um 680 v. Chr. gegründeten griechischen Kolonie, die stark mutterrechtlich geprägt war. Zu entdecken gibt es viele Grundmauern sowie Überreste von Tempeln und eines Theaters. Einige Fundstücke sind im angeschlossenen Museum ausgestellt.
        Liegen am Strand mit Blick zum Meer.

        Höhepunkte - das sollten Sie sich anschauen

        • Flanieren Sie durch die pittoreske Altstadt von Tropea mit ihren pastellfarbenen Häusern und reich verzierten Adelspalästen. Zahlreiche Cafés, Boutiquen und Marktstände machen den Bummel zu einem unbeschwerten Vergnügen. Unbedingt einplanen: einen Besuch der Kirche Santa Maria dell’Isola. Als Teil eines im 12. Jahrhundert erbauten Benediktinerklosters liegt sie auf einer kleinen Halbinsel vor der Altstadt.
        • Verleben Sie in der Praia I Focu bei Capo Vaticano den perfekten Strandtag. Die von Felsen, Agaven und Feigenkakteen eingerahmte einsame Bucht ist nur mit dem Boot erreichbar. In ihrem glasklaren Wasser lässt es sich herrlich tauchen und schnorcheln.
        • Entdecken Sie die ursprüngliche Natur im Sila-Nationalpark. Auf der Hochebene im Herzen Kalabriens rückt die Zivilisation in weite Ferne. Ihren wildromantischen Charme verdankt die unberührte Landschaft sauberen Bergseen und dichten Wäldern mit 400 Jahre alten Schwarzkiefern. Der Nationalpark ist Rückzugsort für Hirsche, Wildkatzen und Wölfe. Auch Adler, Buntspechte und Uhus sind dort beheimatet.

        Tipps für Familien

        Wie überall in Süditalien sind auch in Kalabrien Kinder herzlich willkommen.
        Beim Pflücken reifer Orangen direkt vom Baum, beim Besuch eines Köhlers oder an langen Strandtagen mit Planschen und Burgenbauen sammeln die Jüngsten unvergessliche Urlaubserlebnisse.
        Für Abwechslung im Familienurlaub sorgt ein Besuch im Aquapark Zambrone bei Tropea, wo Wasserrutschen und ein Flow-Rider Action pur bieten.
        Entspannt zurücklehnen können sich Eltern und Kinder bei einer Fahrt mit der Schmalspurbahn ab Cosenza bis in die Sila Grande.
        Im Aquarium Capo Rizzato haben kleine Forscher die Möglichkeit, Seeanemonen, Fischer und sogar Seeigel anzufassen.

        Und was wird gegessen?

        Romantisches Dinner am Meer in Italien

        Als italienische Region verwöhnt auch Kalabrien seine Gäste mit Pizza und Pasta, ebenso finden Sie auf den Menükarten der Restaurants Fisch und Meeresfrüchte sowie Wild und Pilze aus den heimischen Wäldern.

        Zum Rot-, Weiß- und Rosatowein aus Kalabrien passen lokale Käsesorten wie der Schafskäse Pecorino. Echte Spezialitäten sind die Fileja, eine um Stricknadeln gedrehte Nudelsorte, und die scharfe Streichwurst `Nduja. 

        Die roten Zwiebeln aus Tropea gehören zu den süßesten Zwiebeln der Welt und werden unter anderem zu Antipasti und Marmelade verarbeitet.

        Klima und An- und Abreise

        An- und Abreise in die Region Kalabrien

        Kalabrien wird mehrmals wöchentlich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeflogen. Die Flugzeit beträgt ca. 3,5 Stunden.

        Informationen zu den Einreisebestimmungen für Deutsche Staatsangehörige erhalten Sie hier.
        Informationen zu den Einreisebestimmungen für Österreichische Staatsangehörige erhalten Sie hier.
        Informationen zu den Einreisebestimmungen für Schweizer Staatsangehörige erhalten Sie hier.

        Klima Kalabrien

        Kalabrien gehört zu den ganzjährig attraktiven Reisezielen. Selbst in den Wintermonaten fallen die Temperaturen nicht unter zwölf Grad und schon im April zeigt das Thermometer regelmäßig Werte über 20 Grad an.
        Die Badesaison in Kalabrien dauert von Mai bis Oktober. Am wärmsten sind die Monate Juli und August. Dann klettern die Temperaturen bei elf Sonnenstunden täglich bis über die 30-Grad-Marke und es fällt so gut wie kein Regen. Auch das Meer ist mit deutlich über 23°C Wassertemperatur angenehm warm.

        Die Wintermonate gehören den Aktivurlaubern, die gerne wandern oder mit dem Rad oder Mountainbike unterwegs sind. In den höheren Gebirgslagen – beispielsweise auf der Hochebene von Sila – nehmen moderne Skilifte ihren Betrieb auf.

        1532066265